Sonntag, 9. April 2017

[Rezension] Dark Matter - Der Zeitläufer

Rezension




Titel: Dark Matter - Der Zeitläufer
Erscheinungsdatum: 27.03.2017
Autor: Blake Crouch
  • Verlag: Goldmann Verlag
  • ISBN: 978-3-442-20512-7
  • Seiten: 416
  • Preis: 16,00 €
Vorab: Ich versuche die Rezension immer spoilerfrei zu schreiben

Klappentext

"...Bist du glücklich?“ Das sind die letzten Worte, die Jason Dessen hört, bevor ihn ein maskierter Mann niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund.“ Denn Jason ist in der Tat zurückgekehrt – doch nicht in sein eigenes Leben, sondern in eines, das es hätte sein können. Und in diesem Leben hat er seine Frau nie geheiratet, sein Sohn wurde nie geboren. Und Jason ist kein einfacher College-Professor, sondern ein gefeierter Wissenschaftler. Doch ist diese Welt real? Oder ist es die vergangene Welt? Wer ist sein geheimnisvoller Entführer? Und vor die Wahl gestellt – was will er wirklich vom Leben: Familie oder Karriere? Auf der Suche nach einer Antwort begibt Jason sich auf eine ebenso gefährliche wie atemberaubende Reise durch Zeit und Raum. Eine Reise, die ihn am Ende auch mit den dunklen Abgründen seiner eigenen Seele konfrontieren wird…"


Autor

Blake Crouch hat sich bereits als erfolgreicher Autor von Kurzgeschichten und Spannungsromanen einen Namen gemacht. Seine Wayward-Pines-Trilogie wurde zudem mit verschiedenen Hollywoodstars als TV-Serie verfilmt. Der große internationale Durchbruch gelang ihm dann mit dem Roman "Dark Matter. Der Zeitenläufer", der auf Anhieb zum Bestseller und in zahlreiche Länder verkauft wurde. Blake Crouch lebt mit seiner Familie in Colorado.


Cover

Ein, wie ich finde, sehr schlichtes aber dennoch cooles Cover. Das Schwarz wurde sehr gut gewählt, hat einen schönen Glanz und passt super zur Geschichte.


Meine Meinung

Ich habe vorab schon sehr viel über das Buch gelesen. Es wurde in den höchsten Tönen gelobt. Daher bin ich auch mit hohen Erwartungen ans lesen gegangen und ich muss sagen, dass ich überhaupt nicht enttäuscht wurde. Ganz im Gegenteil.
Es ist keine sehr leichte Lesekost. Wir finden uns in der Welt der Physik wieder. Treffen auf Schrödingers Katze, auf das Multiversum. Dennoch kommt auch die Geschichte um die Liebe und der Familie nicht zu kurz. Wie ich finde ein sehr guter Mix aus allem.

Der Schreibstil ist toll. Ich konnte mich ohne Probleme einlesen. 
Die Themen, welche im Buch angesprochen wurden haben mich sehr dazu verleitet über einige Dinge nachzudenken.
Etwa wie wir unseren Alltag bewältigen. Wie wir, dass was wir haben, was wir besitzen als selbstverständlich betrachten, obwohl wir eigentlich dankbar sein sollten für das was wir haben... Das wir erst merken, wie sehr wir etwas lieben, wenn es nicht mehr da ist. Das wir in dieser Hinsicht sehr egoistisch handeln... ?! Und gibt es wirklich mehrere Versionen von uns allen in Parallelwelten ? Hört sich erstmal ziemlich verrückt an oder ? :-D

Was ich nicht sehr toll fand, dass die Kapitel teilweise sehr lang waren. Ich mag es lieber wenn die Kapitel etwas kürzer gehalten werden. Leider habe ich auch 2-3 Fehler gefunden und teilweise Wörter, welche nicht zu ende geschrieben wurden, weil es auf der anderen Seite weiter ging. Auch finde ich, dass " Der Zeitläufer" es nicht besonders gut beschreibt, da Jason nicht wirklich ein Zeitreisender ist, sondern von Welt zu Welt geht.

Es handelt sich hierbei auch nicht um eine Geschichte, die durchgehend von der Spannung lebt sondern einfach von der tollen Schreibweise des Autors. Dennoch war besonders der Anfang und das Ende sehr spannungsgeladen geschrieben. Besonders das Ende hat mich sehr überrascht, dass ich mir gerne eine Fortsetzung von Jasons Geschichte wünschen würde.

 Es ist also kein Wunder, dass schon fest steht, dass das Buch verfilmt werden soll. Ich werde mir den Film aufjedenfall angucken und freue mich schon sehr 😃


Fazit

Das Buch hat mich mit auf eine Reise durch verschiedene Welten genommen. Ich habe es sehr gerne gelesen, konnte es kaum aus der Hand legen ( wenn dann nur aus Zeitgründen) 😄 . Von den kleinen oben erwähnten Fehlern einmal abgesehen, möchte ich euch das Buch sehr gerne empfehlen. 

Das Buch bekommt von mir 4/5 Sterne ★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen